Bildungsinitiative „Wissen rechnet sich“

logo_wissen_rechnet_sich„Wissen rechnet sich!“, so heißt die Bildungsinitiative, die vom Institut für Finanzdienstleistungen e.V. (sie veröffentlicht alljährlich den deutschen Schuldenreport) und der Deutsche Bank Stiftung gestartet wurde.

Das Unterrichtsprojekt „Wissen rechnet sich“ vermittelt finanzielle Allgemeinbildung und schafft grundlegendes Verständnis für finanzielle Zusammenhänge. Es fördert den kritischen und reflektierten Umgang mit Finanzdienstleistungen.

„Wissen rechnet sich“ setzt sich aus drei Modulen (Die Leihe, das Handy, die Wohnung) zusammen.

Die 8. Klasse hat in den letzten Wochen das Modul „Die Leihe“ bearbeitet. Wissen_rechnet_sich (2) Wissen_rechnet_sich (1)

Anhand zweier Fallbeispiele lernen die Schüler die Vorteile und die Risiken der (Geld-) Leihe kennen. Sie stellen Einnahmen und Ausgaben gegenüber, dikutieren eine Kreditaufnahme und planen die Rückzahlung des geliehenen Geldes. Da sich bei beiden Fallbeispielen die Einnahmesituation plötzlich verändert entsteht ein finanzieller Engpass. Der verlangt vom Schüler, dass er Handlungsalternativen (z.B. Auflösung von Rücklagen, Streckung der Rückzahlung …) entwickelt.

Zum Abschluss dieses Moduls wurden einfache, grundlegende Merksätze formuliert, die dem Schüler bei der Entscheidung für oder gegen eine Kreditaufnahme helfen können.

(nähere Infos zu diesem Unterrichtskonzept unter: www.wissen-rechnet-sich.de)

Dieser Beitrag wurde unter Klassen 9 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.