Die Josefsgeschichte – ein Religionsprojekt der 2. und 6. Klasse

Die Qumran Rollen sind bekannt. Zumindest bei vielen Erwachsenen. Aber wie kann man die im Religionsunterrichtes der 2. und 6. Klasse interessant machen?

In den letzten Wochen haben diese beiden Jahrgänge im evangelischen Religionsunterricht bei Pfarrer Piephans versucht, mit Hilfe eines gemeinsamen Projektes, das schwierige Thema begreifbarer zu machen. Ausgangspunkt war die Josefgeschichte aus dem Alten Testament.

Die Zweitklässer malten zunächst Szenen dieser Geschichte auf schmale Papierbahnen. Diese wurden in mühsamer Arbeit zu Schriftrollen zusammengeklebt. Parallel dazu bauten die Sechstklässer aus Holzkugeln und jeweils einer Verbindungsstange die zum Aufrollen der Bilderbahnen notwendigen Vorrichtungen. Und sie erstellten eine Präsentation, die zeigte, wie man früher Texte notiert hat und welche Bedeutung die Schriftrollen haben.

Am letzten Schultag vor den Pfingstferien wurden die Ergebnisse des Gemeinschaftsprojektes in der Aula liebevoll präsentiert und vorgestellt. Altes Testament zum Anfassen und Anschauen.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Allgemein, Klasse 6, Klassen 2 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.