Inklusion bedeutet Flexibilität – ein Beispiel

Paul aus der 3. und Julian aus der 8. Klasse  haben die letzten beiden Jahre sehr viel gemeinsam gearbeitet. Besondere Freude bereitete den beiden im letzten Schuljahr die „Kochgruppe“ am Freitag.

Da sechs Stunden Unterricht in der Klasse für Paul sehr anstrengend sind, hatte seine Schulbegleitung Anke Eitel die Idee, dass er am Unterricht im Fach Soziales der 8. Klasse teilnehmen könnte. Unsere Fachlehrkraft in Soziales Jessica Mauder hat sofort zugesagt.

Am 23.11. war es dann soweit: Etwas aufgeregt und nervös kam Paul in die 8. Klasse. Er wurde von den Schülern sehr freundlich aufgenommen und hat auch gleich fleißig Obst geschnitten, abgetrocknet,…

Paul wird auch in den nächsten Wochen am Fach Soziales in der 8. Klasse teilnehmen.

K. Käser

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Allgemein, Schulprofil Inklusion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.