Gebärdensprache im Ethikunterricht

Ein Leben in Stille – wie verständigen sich Menschen, die nicht hören können? Die Ethikschüler und -schülerinnen der Klassen 5 und 6 machten erste Schritte im Erlernen der Gebärdensprache.

Mit Mona Hellmich, einer ehemaligen Schülerin unserer Schule, übte die Gruppe, ihre Namen zu gebärden. Was Mona uns noch alles zeigen wird? Wir lassen uns überraschen…

K. Lifka

Dieser Beitrag wurde unter Klasse 5, Klasse 6 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.